Am 25. Mai 2013: Besuchen Sie die Astronomie Börse ATT im Jahr der Kometen!

Astronomiebörse ATT, (c) ATTDie Astronomie Börse ATT in Essen, eine Messe speziell für Hobby- und Amateurastronomen, öffnet am 25. Mai ihre Tore. Stern- und Kometenfreunde können hier die neuesten Teleskope, jegliches Zubehör und Gebraucht- oder Selbstbauinstrumente bewundern. Dabei ist die Astrobörse auch eine Plattform, auf welcher sich Volkssternwarten und Vereine der Öffentlichkeit präsentieren können. Wer sich für die Sterne und natürlich auch Kometen interessiert, wird jede Menge Ideen und Anregungen für das eigene Hobby mit nach Hause nehmen. Lesen Sie hier unser kleines Interview mit der ATT-Koordinatorin Claudia Henkel.

Foto: Der Eingangsbereich der Gesamtschule Bockmühle, Veranstaltungsort der Astronomiebörse ATT in Essen, (c) C. Preuß, 2012

Christian Preuß (Ison-Komet.de): Frau Henkel, worauf können sich Hobby- und Amateurastronomen in diesem Jahr besonders freuen?

Claudia Henkel (Koordinatorin, ATT): Zum einen natürlich auf die Veranstaltung an sich. Mit über 80 Ausstellern, die mittlerweile auch aus England, den Niederlanden, Frankreich, Italien, Polen, Österreich und der Schweiz kommen, ist der ATT ein internationales Event geworden. Zum anderen natürlich der familiäre Charme des Veranstaltungsortes und das Wissen darum, Gleichgesinnte und Freunde zu treffen. Nicht zu vergessen natürlich das Vortragsprogramm (Pdf), das immer großen Anklang findet.

Preuß: Sehen Sie einen anderen und besonderen Trend, der sich über die letzten Jahre herauskristallisiert hat?

Henkel: Die Zahl der Anbieter nimmt zu. Der Trend geht eindeutig auf die internationale Ebene. Jedes Jahr erhalten wir mehr und mehr Anfragen aus dem Ausland.

Preuß: In der zweiten Jahreshälfte erscheint der Komet ISON an unserem Himmel. Kometen verhalten sich in ihrer Helligkeitsentwicklung unberechenbar. Profis wie Amateure hoffen dennoch auf ein Jahrhundertereignis, da ISON der Sonne extrem nahe kommen wird. Widmet der ATT dem Thema Kometen einen eigenen Programmpunkt?

Henkel: In unserer ATT Broschüre „ad astra“ befassen sich mehrere Artikel mit dem Thema Komet und auch die Titelseite ziert, passend zum Thema, ein Komet (in dem Fall Hale Bopp).

Preuß: Aus welchen europäischen Nachbarländern Deutschlands zieht die ATT die meisten Besucher an?

Astronomiebörse ATTHenkel: Mittlerweile ziehen wir nicht nur Besucher aus europäischen Nachbarländern an, es kommen auch Besucher aus den USA (wo wir mittlerweile gut bekannt sind) und aus Australien. Natürlich sind die nahen Nachbarländer wie zum Beispiel die Niederlande, die Länder, die uns die meisten auswärtigen Besucher bescheren.

Preuß: Welche Rolle spielt der ATT in der amateurastronomischen Szene Deutschlands und international?

Henkel: Der ATT spielt eine große Rolle in der amateurastronomischen Szene. Die größte Astronomie-Börse Europas ist seit vielen Jahren ein feststehendes Event unter den Astronomen und wird immer mit Spannung und Freude erwartet. Und, wie schon vorher gesagt, kennt man unsere Börse mittlerweile über viele Landesgrenzen hinweg.

Preuß: Die ATT wächst von Jahr zu Jahr. Ist die Gesamtschule Bockmühle auch zukünftig noch als Veranstaltungsort geeignet, oder ziehen Sie auch andere Veranstaltungsorte in Betracht?

Henkel: Es ist ja gerade der Charme der ATT, dass es sich nicht um eine profimäßige Messe handelt, sondern um eine Veranstaltung von Amateurastronomen für Amateurastronomen. Diese, manchmal sogar sehr „kuschelige“ Atmosphäre in der Bockmühle ist sozusagen das Markenzeichen des ATT. Wir sind froh und dankbar, dass wir dort unsere Veranstaltung durchführen dürfen und auch mit wirklich allem sehr zufrieden.

Preuß: Wer organisiert und veranstaltet eigentlich den ATT?

Henkel: Organisator ist die Walter-Hohmann-Sternwarte e.V.

Preuß: Welche Ziele möchten die Organisatoren der ATT für die Zukunft noch erreichen? Was haben Sie sich vorgenommen?

Henkel: Wir möchten einfach weiterhin für viele Amateurastronomen DAS Ereignis des Jahres sein. Sie sollen sich wohlfühlen und auch weiterhin wissen, hier finden sie Gleichgesinnte und Freunde. Hier kann man sich informieren oder auch einfach nur ein Schwätzchen mit einem Bekannten machen, den man lange nicht gesehen hat, denn hier trifft sich die Amateurastronomenszene.

Linktipps:

Offizielle Website der Astronomiebörse ATT

Infos für Besucher

© Christian Preuß, 2013 - Impressum
Visit Us On FacebookVisit Us On TwitterCheck Our Feed