ISON Kometenkern soll in zwei oder mehr Teile zerbrochen sein

Der Kometenkern von ISON hat sich vermutlich in zwei oder auch mehr Teile aufgespalten, berichtet soeben Comets and Asteroids auf facebook. Falls diese Information stimmt, würde es bedeuten, dass ISON der zunehmenden Hitze und den stärker werdenden Gravitationskräften unserer Sonne nicht länger standhalten konnte. Wie hell ISON nun noch werden kann und ob sich noch mehr Schweife (an jedem Einzelteil) entwickeln, oder ob er bald verblassen wird, steht noch nicht fest. Morgen früh steht ISON neben dem Stern Spica.

(c) Leonid Elenins (ISON-NM observatory (H15)) aktuelle Aufnahme vom 17. November zeigt ISONs Schweif sehr detailreich.

- Anzeige -

Sie möchten den Kometen ISON und andere Kometen selbst beobachten, zeichnen und fotografieren? Kein Problem. Mit den günstigen und hochwertigen Kometensets von Astroshop werden Sie selbst zur erfolgreichen Kometenjägerin oder zum erfolgreichen Kometenjäger! Die Kometensets für Hobby-Astronomen -

Das Jahr der Kometen, Werbebanner

———–

Weitere Linktipps:

Newsticker 17.11.2013: Komet ISON bei Spica – Schicksal des Kometen ist noch ungewiss

Zur weiteren Sichtbarkeit des Kometen ISON

Newsticker 15.11.2013: ISON wird heller – jetzt beobachten und nichts verpassen!

Newsticker 14.11.2013: ISON ist mit dem bloßen Auge sichtbar!

ISON legt zu und wird heller! – Die beste Beobachtungszeit steht kurz bevor

© Christian Preuß, 2013 - Impressum
Visit Us On FacebookVisit Us On TwitterCheck Our Feed