ISON legt zu und wird heller! – Die beste Beobachtungszeit steht kurz bevor

Komet ISON am 7.11.2013, (c) Damian Peach(13.11.2013) Komet ISON ist derzeit noch nicht mit dem bloßen Auge sichtbar. In den nächsten Tagen könnte sich dies bereits ändern, soll der Komet doch fast eine ganze Helligkeits-Größenklasse pro Tag zulegen. Fernglas- und Teleskop-Besitzer haben den Kometen schon ausgiebig beobachten können. Bis Ende November wird ISON deutlich an Helligkeit gewinnen und unsere Blicke auf sich ziehen.

Foto oben: Komet ISON am 7.11.2013, (c) Damian Peach

ISON’s Gasproduktionsrate soll sich derzeit erneut verdoppelt haben, berichten verschiedene Beobachtergruppen wie z.B. TRAPPIST. Übersteht ISON seinen heißen Ritt um die Sonne? Erscheint er mit einem großen und deutlich sichtbaren Schweif am Himmel?

Fest steht: Komet ISON nähert sich rasant unserer Sonne und befindet sich derzeit schon innerhalb der Umlaufbahn des Planeten Venus. Noch 16 Tage, dann durch fliegt ISON den sonnennächsten Punkt seiner Bahn, das sogenannte Perihel. Die NASA Comet ISON Observing Campaign (CIOC) teilte am 11. November mit, dass sich der Komet in einem sehr guten Zustand befindet. Es gäbe weder Anzeichen für einen drohenden Zerfall des Kometenkerns, noch drohe eine Abnahme seiner Helligkeit (“…Comet ISON is still in one piece, is brightening nicely, is a binocular object, and currently shows no signs of fading out or fragmenting…”). ISON zeigt nun mindestens zwei klar abgegrenzte Schweife. Einer besteht aus Staub, der andere aus Gas und Plama. Michael Jägers Kometenfoto vom 12. November zeigt dies recht beeindruckend. Eine aktuelle Aufnahme (13.11.) von Greg Ruppel zeigt ISON jetzt sogar mit drei Schweifen.

ISON wird immer heller – beobachten Sie ihn selbst!

Die bisherige Entwicklung des Kometen ISON, die Zunahme seiner Aktivität mit zunehmender Sonnennähe, verläuft also sehr zufriedenstellend. Aktuell melden Beobachter eine starke Zunahme seiner Aktivität. Möglicherweise beginnt nun auch das bisher noch gefrorene Eis des Kometenkerns,  der sonnenabgewandten Seite, auszugasen (Sublimation). Die Aussichten auf eine großartige Kometenshow sind also gut bis sehr gut, auch wenn es sein könnte, dass der Komet nun beginnt langsam auseinander zu fallen. Wie hell ISON tatsächlich werden wird und ob er sein Perihel überstehen kann, darüber können auch Experten noch keine sichere Aussage treffen. Zu unbekannt ist die physikalische und chemische Beschaffenheit seines Kometenkerns.

In den nächsten Wochen sind alle Augen, Ferngläser, Teleskope und Messinstrumente der Wissenschaftler verstärkt auf den Kometen gerichtet. Das Medieninteresse steigt. Wir alle können Zeugen von ISON’s Schicksal werden. Verpassen Sie diese einmalige Gelegenheit nicht. Nutzen Sie jede sich bietende Wolkenlücke und beobachten Sie ISON’s Reise mit Ihren eigenen Augen. Zeigen Sie auch Ihren Kindern und Enkeln den Kometen! Ein gutes Fernglas oder ein lichtstarkes Teleskop leistet Ihnen dabei gute Dienste und Sie erkennen mehr Details.

- Anzeige -

Sie möchten den Kometen ISON und andere Kometen selbst beobachten, zeichnen und fotografieren? Kein Problem. Mit den günstigen und hochwertigen Kometensets von Astroshop werden Sie selbst zur erfolgreichen Kometenjägerin oder zum erfolgreichen Kometenjäger! Die Kometensets für Hobby-Astronomen -

Das Jahr der Kometen, Werbebanner

———–

Kometenbeobachtungen bei Volkssternwarten und Astronomie-Clubs

Fragen Sie auch bei Ihren örtlichen Volkssternwarten oder Astronomie-Clubs nach speziellen Veranstaltungen zu ISON. Vereinigungen wie die Bonner Volkssternwarte bieten dazu regelrechte “Kometenzeiten” mit ausführlichem Programm an. Auch öffentliche Beobachtungen des Kometen, mitten aus der Stadt, sind geplant. Die Sternfreunde Siebengebirge werden spontane Kometenbeobachtungen, wetterbedingt aber kurzfristig, auf Ihren Webseiten ankündigen! Unter dem dunklen Himmel des Naturparks Siebengebirges ist der Komet hoffentlich leicht zu beobachten.

Die folgende Aufsuchkarte (hier gehts zur großen Bildversion) zeigt ISON’s Position für morgen früh, am 14. November gegen 5.30 Uhr MEZ und für einen Ort mittlerer geografischer Breite. Der Planet Mars, Spica und Arktur helfen bei der Orientierung.ISON ist noch kein allzu leichtes Objekt. Sein derzeit noch schwacher Schweif zeigt vom Horizont (und damit von der Sonne) weg und schräg nach oben. Für die Beobachtung benötigen Sie ein Fernglas. Quelle: Stellarium.

Viel Glück bei der Kometenjagd! Infos und Aufsuchkarten zur weiteren Sichtbarkeit folgen in Kürze. Aktuelle Infos auch immer unter https://www.facebook.com/IsonKomet

Aufsuchkarte für Komet ISON am 14.11.2013, Quelle Stellarium

Weitere Linktipps:

Eine Fernglasbeobachtung von Komet C/2013 R1 (Lovejoy)

Komet ISON weiter auf Kurs – stiehlt Komet Lovejoy ihm die Show?

ISON jetzt mit Gasschweif? – Der Komet macht es spannend!

Komet Lovejoy passiert den Sternhaufen der Praesepe (M44)

Die Jagd auf Komet ISON nimmt an Fahrt auf!

ISON, 2P/Encke, Lovejoy, LINEAR – Kometenreigen über Deutschland

© Christian Preuß, 2013 - Impressum
Visit Us On FacebookVisit Us On TwitterCheck Our Feed