Keine Angst vor Komet C/2013 A1 (SIDING SPRING) – Indische Marssonde Mangalyaan soll wie geplant starten

Mars, (c) NASA/ESADie indische Raumfahrtbehörde ISRO prüft derzeit eine Verschiebung des Starts ihrer Marssonde  Mangalyaan (wir berichteten). Jetzt scheinen sich die Raumfahrttechniker und die Administration entschieden zu haben, den Start wie geplant durchzuführen.

Foto oben: Eine Umlaufbahn um unseren Nachbarplaneten Mars ist das Reiseziel der indischen Marssonde Mangalyaa, (c) NASA/ESA

“Indiens Mars-Orbiter liegt im Zeitplan. Seine fünf Messinstrumente serden in Kürze in die Sonde integriert. (…) Der Komet könnte zwar einige Partikel mit sich bringen, wir erwarten aber keinerlei Auswirkungen auf die Raumsonde (…)” teilt K Radhakrishnan, der Chef der indischen Raumfahrtbehörde ISRO Indian Space Research Organization, laut “The Times Of INDIA” mit.

Radhakrishnan wird aber auch mit den Worten zitiert:”In der Zukunft werden wir mehr Informationen über den Kometen (SIDING SPRING) erhalten und die Wissenschafler schauen auf alle Eventualitäten (possibilities).”

Auch Zeenews.com berichtet entsprechend, wie “Skyweek Zwei Punkt Null” mitteilt.

Bleibt es tatsächlich beim geplanten Starttermin, wird die Marssonde Mangalyaan am 27. November 2013 Richtung Mars starten. Für die lange Reise wird sie rund 300 Tage benötigen und den Mars im September 2014 erreichen, nur knapp einen Monat vor der größten Annäherung des Kometen C/2013 A1 (SIDING SPRING). Eine Kollision der Kometen mit dem Mars wird von der NASA derzeit als eher unwahrscheinlich eingestuft.

© Christian Preuß, 2013 - Impressum
Visit Us On FacebookVisit Us On TwitterCheck Our Feed