Komet C/2012 K1 (PANSTARRS) über Deutschland

Komet PANSTARRS, (c) C. PreußEntdeckt wurde der Komet C/2012 K1 (PANSTARRS) am 19. Mai 2012 mit Hilfe des Pan-STARRS 1 Teleskops auf dem Haleakala in Hawaii. Derzeit steht er in unseren Breitengraden abends hoch am Himmel.

Aufnahmedaten: 12″ SkyWatcher Goto Dobson bei f/2.5, i-Nova CCD, 5x30sec., 5 darkframes, 2x2bin, DeepSkyStacker, 2xdrizzle, Nachbearbeitung in Photoshop, 03. Mai 2014, (c) C. Preuß

Die visuelle Helligkeit des Kometen liegt momentan bei etwas weniger als 10 mag. Die obige Aufnahme ist das Summenbild aus nur 5 Einzelbildern mit je 30 Sekunden Belichtungszeit. Zu sehen ist die Koma des Kometen mit der zentralen Kondensation und sein Staubschweif. Der lange Plasmaschweif ist wird erst bei längeren Belichtungszeiten sichtbar. (c) Michael Jägers Aufnahme bei 4x 450 Sekunden zeigt den Plamaschweif sehr deutlich. Besonders eindrucksvoll ist auch die Farbaufnahme von (c) Rolando Ligustri, die am 2. Mai gelang.

Aufsuchkarte für, Komet PANSTARRS am 5. Mai, Quelle. StellariumAbb. oben: Eine Aufsuchkarte für den Kometen C/2012 K1 (PANSTARRS), gültig für die Nacht des 5. Mais gegen 23.00 Uhr MESZ und für einen Ort mittlerer geografischer Breite, Quelle Stellarium

Bis Ende Mai sollte Komet PANSTARRS auch in kleinen Ferngläsern beobachtbar sein. Beobachter auf der Nordhalbkugel können den Kometen derzeit, in den Abend- und Nachtstunden, hoch am Himmel, unweit der berühmten Spiralgalaxie M51 auffinden. Mittlere und größere Fernrohre zeigen PANSTARRS unter dunklem Himmel gut.

Linktipp: Beobachtbare Kometen heller als 10 mag

© Christian Preuß, 2013 - Impressum
Visit Us On FacebookVisit Us On TwitterCheck Our Feed