Neue Hubble-Aufnahmen: Komet ISON zeigt keine Anzeichen eines Zerfalls!

Komet ISON am 9. Oktober 2013, Credit: NASA, ESA, and the Hubble Heritage Team (STScI/AURA)Die neuen Aufnahmen von Komet ISON, durch das Hubble Weltraumteleskop, zeigen keinerlei Anzeichen für einen Zerfall des Kometen. Der Komet könnte seinen nahen Vorbeiflug an unserer Sonne durchaus überstehen. Dies teilt die NASA mit.

Foto oben: Komet ISON am 9. Oktober 2013, Credit: NASA, ESA, and the Hubble Heritage Team (STScI/AURA)

Hubble fotografierte ISON am 9. Oktober. Der Komet nähert sich derzeit immer mehr unserer Sonne an und wird diese am 28. November in einem Abstand von nur etwas mehr als eine Millionen Kilometern passieren. Ob ISON dabei zerfallen und verdampfen wird, oder stabil bleibt, ist derzeit völlig offen.

ISON – Von Auflösung keine Spur

Die Auswertung der neuen Hubble-Aufnahmen zeigt jedoch, dass sich der Komet derzeit in einer sehr guten Verfassung befindet. Aus den Fotos finden sich keinerlei Hinweis auf losgelöste Kometenfragmente, die ein Indiz für eine Auflösung des Kometenkerns sein könnten. Eine Video-Diskussion der wissenschaftlichen Analyse findet sich auch auf YouTube.

Die Koma des Kometen, die den festen Kometenkern umgibt, zeigt ein gleichförmiges und symmetrisches Erscheinungsbild. Dies wäre nicht der Fall, wenn sich schon ganze Trümmerhaufen aus Kometenmaterial vom Kern abgelöst hätten. Die Größe des Kometenkerns, der auf den Aufnahmen nicht direkt zu sehen ist, hat vermutlich eine Größe von rund 2km, ist also deutlich kleiner als frühere Schätzungen, die auf 4-5km kamen.

Die Farbaufnahme von ISON entstand aus mehrere Bildern, aufgenommen durch verschiedene Filter. Der Komet erscheint Zyan, in einem grün-bläulichen Licht, welches durch das austretende Gas hervorgerufen wird. Die rötliche Färbung des Schweifs wird durch den dort enthaltenen Kometenstaub bewirkt. Zum Zeitpunkt der Aufnahmen war ISON rund 285 Millionen km von der Erde entfernt. Erst im Dezember kommt der Komet unserem Heimatplaneten bis auf rund 60 Millionen Kilometern nahe.

Himmelsshow statt Weltuntergang

Allen Unkenrufen von Weltuntergangspropheten zum Trotz: Ein Einschlag auf der Erde droht absolut nicht. Ganz im Gegenteil kann die Erscheinung des Kometen ISON im November und hoffentlich auch im Dezember, wenn ISON seine enge Sonnenpassage überlebt hat, ein fantastisches und begeisterndes Himmelsspektakel werden, welches uns und unseren Kindern noch lange in Erinnerung bleiben wird! Nutzen Sie selbst die Gelegenheit und beobachten Sie den Kometen mit Ihren eigenen Augen.

- Anzeige: Sie möchten den Kometen ISON selbst beobachten und fotografieren? Kein Problem. Mit den günstigen und hochwertigen Kometensets von Astroshop werden Sie selbst zur erfolgreichen Kometenjägerin oder zum erfolgreichen Kometenjäger! Die Kometensets für Hobby-Astronomen -

Das Jahr der Kometen, Werbebanner
———–
Linktipp: Aufsuchkarten für Komet ISON im September und Oktober

Weitere Linktipps:

Zeit für Optimisten – Komet ISON überlebt und wird richtig hell

Komet ISON entwickelt sich vielversprechend – jetzt auch in Farbe!

KOMETENDÄMMERUNG – Komet ISON erscheint bald am Himmel über Deutschland

Ein Blick in die Kristallkugel – Wie hell wird der Komet ISON?

CIOC – Amateurastronomen können die ‘Comet ISON Observing Campaign’ der NASA unterstützen

© Christian Preuß, 2013 - Impressum
Visit Us On FacebookVisit Us On TwitterCheck Our Feed