Newsticker 19.11.2013: Komet ISON erlebt neuen Aktivitätsanstieg! – Bisher keine Anzeichen eines Zerfalls?!

Komet ISON am 15.11.2013, (c) TRAPPIST/E. Jehin/ESODie Beobachtergruppe TRAPPIST meldet heute, dass ISON einen erneuten Anstieg seiner Aktivität zeigt. Die Gesamtproduktionsrate soll sich danach um ca. das 6-fache gesteigert haben. Die Menge an freigesetzten Staub hat sich ungefähr verdoppelt. TRAPPIST sieht in ihren Kometenaufnahmen keinerlei Anzeichen eines Kernzerfalls. Damit bestätigen sie die Annahmen der amerikanischen Kometenexperten von CIOC (NASA Comet Ison Observing campaign) und widersprechen einer Meldung des Max Planck Instituts, welches Hinweise auf einen Zerfall ausgemacht haben will.

Foto oben: Komet ISON am 15.11.2013, (c) TRAPPIST/E. Jehin/ESO

Trappist ordnet die Beobachtung des freigesetzten Staubs jenen aktiven Regionen der Kernoberfläche zu, die schon vorher bekannt waren.

Im heutigen Statusreport der CIOC heißt es, dass es nach wie vor keinen Beweis für einen Zerfall von ISONs Kometenkern gibt. Vielmehr sprächen die Beobachtungen eher dafür, dass der Kern weiterhin intakt sei, doch Genaueres wisse man noch nicht. Die innere Kometenkoma um den Kern erscheint gut kondensiert und symmetrisch, so die CIOC. Die beobachteten Bögen/Schwingen (coma wings) sollen, nach Angaben einiger Beobachter, wieder am verblassen sein. Genau diese Strukturen wurden von einigen Experten aber als Zeichen eines Zerfalls bewertet. Es könnte nun also sein, dass der Komet doch nicht zerbrochen ist und sich keine Fragmente abgelöst haben. Es bleibt also spannend - Bleiben Sie neugierig!

- Anzeige -

Sie möchten den Kometen ISON und andere Kometen selbst beobachten, zeichnen und fotografieren? Kein Problem. Mit den günstigen und hochwertigen Kometensets von Astroshop werden Sie selbst zur erfolgreichen Kometenjägerin oder zum erfolgreichen Kometenjäger! Die Kometensets für Hobby-Astronomen -

Das Jahr der Kometen, Werbebanner

———–

Weitere Linktipps:

CIOC: Ist Komet ISON zerbrochen oder weiterhin intakt?

ISON Kometenkern soll in zwei oder mehr Teile zerbrochen sein

Newsticker 17.11.2013: Komet ISON bei Spica – Schicksal des Kometen ist noch ungewiss

Zur weiteren Sichtbarkeit des Kometen ISON

© Christian Preuß, 2013 - Impressum
Visit Us On FacebookVisit Us On TwitterCheck Our Feed