Newsticker 22.11.2013: ISON scheint weiterhin intakt – produziert der Komet derzeit mehr Gas als Staub?

Komet Ison am 21.11.2013, (c) Gerald RhemannNach aktuellen Beobachtungen scheint Komet ISON weiterhin intakt zu sein. Innerhalb seiner Kometenkoma konnten bisher keinerlei Fragmente beobachtet werden, die sich vom Kern abgespalten haben könnten. Die Analyse von Spektren zeigt, dass ISON momentan deutlich mehr Gas als Staub produziert. ISONs Helligkeit liegt derzeit bei 3.9 bis 4.2 mag. Wird der Komet zu einem großen Kometen?

Foto: Eine der wohl schönsten Farbaufnahmen von Komet ISON, 21.11.2013, (c) Gerald Rhemann, Farm Tivoli, Namibia, SW-Africa, Aufnahmedaten: ASA Astrograph 12f3.6, FLI ML8300, LRGB 3/2/2/2 min.

Der aktuelle Blogbeitrag ‘On The Wings of ISON‘ der NASA Comet Ison Observing Campaign (CIOC) macht Hoffnung, dass ISONs Kometenkern bisher nicht zerbrochen ist. Entweder fand kein Zerfall statt, oder die abgelösten Teile sind sehr klein und driften in sehr geringem Abstand um den Kern, so dass Beobachter und Fotografen sie bisher nicht entdecken konnten. Den Wissenschaftlern fehlen bisher noch hoch aufgelöste Aufnahmen der inneren Koma, aus denen sie mehr Informationen über ISONs Zustand ableiten könnten.

ISONs Kern offenbart uns seine Geheimnisse nur langsam

Die Jets (explosionsartige Gasausbrüche aus ISONs Oberfläche, die Staub mit sich reißen) und die recht symmetrischen Bögen/Schwingen (coma wings), die nach den beiden letzten Aktivitätsschüben auftraten, könnten darauf hinweisen, dass das austretende Gas geringere Mengen an Staub mit sich führte, was zu einer symmetrischen Ausbildung der sich ausdehnenden Koma führte.
Es ist auch möglich, dass es zwar zu einem Kernzerfall gekommen ist, sich dabei jedoch nur sehr kleine Fragmente abgelöst haben, die sich nur sehr langsam vom Kern entfernen. Beobachtet wurden solche Fragmente bisher aber nicht. Auch ein periodisch auftretendes Phänomen könnte für die symmetrische Erscheinung verantwortlich sein, welches bisher aber nicht näher identifiziert werden konnte. Ob sich der Kern in einer Rotation befindet konnte bisher nicht nachgewiesen werden.

Wann wächst die Staubproduktion?

Die Spektren, die mit SUBARU/COMICS und NASA/IRTF/BASS gewonnen wurden, zeigen eher geringe Mengen an Staub. Vermutlich wird momentan also nicht viel frischer Staub aus ISONs Kernoberfläche in die Koma abgegeben. Die Gasproduktionsraten sind höher. Es ist noch zu früh, daraus weitere Schlussfolgerungen zu ziehen. Für irdische Beobachter zu hoffen wäre allerdings eine deutlich Zunahme der Staubproduktion, damit sich nach ISONs Perihel auch ein schöner und deutlich sichtbarer Staubschweif am Himmel zeigen kann.

ISON wirds heiß – Noch 7 Tage bis zum Perihel!

Eine weitere aktuelle Aufnahme von Juanjo Gonzalez, zeigt ISON am 21. November. Die Koma zeigt einen wohl definierte und zentrale Kondensation ohne Anzeichen eines Zerfalls des Kerns. Noch sieben Tage, dann durchläuft Komet ISON mit fast 600 km/sek. den sonnennächsten Punkt seiner Bahn. Die Beobachtungen von der Erde aus werden immer schwieriger, doch bald übernehmen die Raumsonden Soho, Stereo und Messenger die detaillierte Observation des Kometen. Übersteht ISON seine enge Sonnenpassage?

Die Welt verfolgt gebannt ISONs weitere Reise. Bald werden wir wissen, ob ISON nur ein schöner Komet ist, oder, ob er doch das Zeug zu einem echten und fantastischen EYECATCHER hat!

Aufsuchhilfe für ISON am Morgen des 23. November: Die Position von Komet ISON und Komet 2P/Encke morgen früh (23. November) gegen 6.50 Uhr MEZ für einen Ort mittlerer geografischer Breite. Achtung: Die Ansicht zeigt den Anblick der Konstellation idealisiert. Der frühe Morgennebel, die Morgendämmerung, das Licht des Mondes und die tiefe Stellung von ISON erschweren die Beobachtung und machen auf jeden Fall den Einsatz eines Fernglases nötig. Merkur und Saturn bieten eine Orientierunghilfe. Das Zeitfenster für eine Sichbarkeit ISONs liegt wohl nur noch bei ca. >30 Minuten. Ich wünsche Euch gutes Wetter, klare Sicht und viel Glück!! Schwierig genug wirds…. Falls Ihr Fotos macht, dann teilt sie doch gerne auf dieser Seite mit uns! Der Franzose Vicent JACQUES zeigte uns heute Morgen, dass dies, bei besten Bedingungen, immer noch möglich ist.

Und eine Aufsuchhilfe für Komet Lovejoy in der Nacht vom 22. auf den 23. November!

Aktuelle Infos und viele Bilder von den Kometen findet man auch stets auf unserer facebook-Seite unter https://www.facebook.com/IsonKomet

- Anzeige -

Sie möchten den Kometen ISON und andere Kometen selbst beobachten, zeichnen und fotografieren? Kein Problem. Mit den günstigen und hochwertigen Kometensets von Astroshop werden Sie selbst zur erfolgreichen Kometenjägerin oder zum erfolgreichen Kometenjäger! Die Kometensets für Hobby-Astronomen -

Das Jahr der Kometen, Werbebanner

———–

Weitere Linktipps:

Newsticker 19.11.2013: Komet ISON erlebt neuen Aktivitätsanstieg! – Bisher keine Anzeichen eines Zerfalls?!

CIOC: Ist Komet ISON zerbrochen oder weiterhin intakt?

ISON Kometenkern soll in zwei oder mehr Teile zerbrochen sein

Newsticker 17.11.2013: Komet ISON bei Spica – Schicksal des Kometen ist noch ungewiss

Zur weiteren Sichtbarkeit des Kometen ISON

© Christian Preuß, 2013 - Impressum
Visit Us On FacebookVisit Us On TwitterCheck Our Feed