Newsticker 27.11.2013: Komet ISON macht einem Sonnenstreifer alle Ehre und ist weiterhin aktiv!

Komet ISON am 27.11.2013, NASA SOHO/LASCO C3Komet ISON hat sich noch nicht aufgelöst und scheint derzeit eine Helligkeit von +1 bis +0.5 mag. (Update 22.14 Uhr: Die Helligkeit liegt nun bei -0.5 bis -1 mag.!) zu haben. Aufnahmen der NASA STEREO Instrumente zeigen, dass er seine Helligkeit, seit der Analyse durch STEREO, vervierfacht oder gar verzehnfacht hat. Auch wenn er vermutlich nicht mehr der ganz große Komet werden wird, so könnte er doch in den Tagen nach seinem morgigen Perihel, dem sonnennächsten Punkt seiner Bahn, am Taghimmel sichtbar sein.

Aufnahme oben: “Comet ISON is now in the LASCO C3 field of view and is already beginning to saturate the detector. This marks a dramatic rise in brightness in the past 24 hours [Image credit: ESA/NASA/Karl Battams}” Der ‘Saturation Spike” entstand durch eine Licht-Übersättigung auf dem Detektor des Instruments.

Die NASA Comet Ison Observing Campaign (CIOC) teilt mit, dass sich ISONs Helligkeitsentwicklung derzeit genau wie die eines ‘Sonnenstreifer’-Kometen verhält (engl. Sungrazer). Ob sein Kern noch intakt ist, könne man nicht mit Sicherheit sagen. ISONs Kometenkoma kann im Perihel vermutlich zwischen -1 und -3 mag. hell werden, schätzt Karl Battams (NRL). Ob der den morgigen Tag, den 28 November, überstehen wird, oder durch die zu große Sonnenhitze und Gravitationskraft der Sonne zerfällt, ist nicht sicher. Aber wenn etwas von ihm übrig bleibt, könnten wir ISON im Dezember weiterhin als Kometen am Himmel sehen, vielleicht ‘kopflos’ aber trotzdem mit einem schönen Schweif!

Hier noch ein interessanter Vergleich zweier Aufnahmen. Die eine zeigt aktuell Komet ISON +/-28 Stunden vor seinem Perihel https://dl.dropboxusercontent.com/u/24696554/ISON_20131127_0830_c3_1024.jpg und die andere den früheren Kometen Lovejoy (nicht der von heute), ebenfalls +/-28 Stunden vor seinem damaligen Perihel am 14.12.2011 https://dl.dropboxusercontent.com/u/24696554/Lovejoy_20111214_0932_c3_1024.jpg. Sieht doch gar nicht so verschieden aus und lässt immer noch auf ISON hoffen! Auch wenn er vermutlich nicht so hell werden wird, dass er am Taghimmel sichtbar wird….aber niemand weiß das genau, also Augen auf! ;) Fotos: NASA, STEREO

LIVE: Am 28. November kann man ISONs Periheldurchgang online verfolgen! Mit dem Auge ist er nicht am Taghimmel zu beobachten und steht der Sonne viel zu nahe. Also riskieren sie am 28. November keinesfalls eine Beobachtung und schützen Sie Ihr Augenlicht! Erst ab dem 29. November ff. kann man eine Beobachtung riskieren. Bitte beachten Sie dabei die Sichtbarkeiten und Tipps in diesem Beitrag hier.

- Anzeige -

Sie möchten den Kometen ISON und andere Kometen selbst beobachten, zeichnen und fotografieren? Kein Problem. Mit den günstigen und hochwertigen Kometensets von Astroshop werden Sie selbst zur erfolgreichen Kometenjägerin oder zum erfolgreichen Kometenjäger! Die Kometensets für Hobby-Astronomen -

Das Jahr der Kometen, Werbebanner

———–

Weitere Linktipps:

Newsticker 26.11.2013: STEREO Raumsonde zeigt ISON noch als intakten Kometen – täuscht dieser Eindruck?

Newsticker 22.11.2013: ISON scheint weiterhin intakt – produziert der Komet derzeit mehr Gas als Staub?

© Christian Preuß, 2013 - Impressum
Visit Us On FacebookVisit Us On TwitterCheck Our Feed