Nicht nur Komet ISON – Die VdS Fachgruppe Kometen und ihre Leidenschaft für die Schweifsterne

VdS Journal mit Schwerpunkt KometenManche Sternfreunde und Hobbyastronomen haben sich regelrecht auf die Beobachtung der Kometen spezialisiert. Dabei stehen nicht nur die Kometen PANSTARRS, LEMMON oder der ‘Jahrhundertkomet’ ISON im Fokus ihrer Arbeit. Zahlreiche Kometen warten noch darauf entdeckt zu werden oder werden bereits intensiv beobachtet. Die Vereinigung der Sternfreunde e.V. (VdS) ist der größte überregionale Verein von Amateur-Astronomen im deutschsprachigen Raum. In einer eigenen Fachgruppe Kometen teilen die Kometenfreunde ihre Begeisterung und Beobachtungen miteinander.

Schnellmitteilung und fundiertes Fachwissen zu Kometen

Mitglied der VdS kann jeder Sternfreund werden. In eigenen Fachgruppen kann man dann, wenn man möchte, seinen bevorzugten Interessen nachgehen. Das Ziel der Fachgruppe Kometen ist, “(…) alle an der Kometenbeobachtung interessierten Amateurastronomen umfassend bei der Beobachtung und Auswertung zu unterstützen.” Damit man die Mitglieder zeitnah über neue Kometenentdeckungen informieren kann, richtete die Fachgruppe einen eigenen Schnellmitteilungsdienst ein. Der “Schweifstern”, das eigene Mitteilungsblatt, erscheint fünfmal im Jahr. Eine eigene Rubrik findet sich auch im hochwertigen “VdS-Journal für Astronomie” (siehe Abbildung oben mit Journal Nr. 42 und dem Schwerpunktthema Helle Kometen), welches alle VdS-Mitglieder viermal jährlich erhalten.

Fachgruppe Kometen der VdS, (c) VdSDie Fachgruppe Kometen (Abb. links: das offizielle Logo der Fachgruppe Kometen, (c) VdS) nutzt natürlich auch das Internet für ihre Kommunikation. Unter www.fg-kometen.de finden interessierte Sternfreunde Entdeckungsmeldungen, Beobachtungshilfen, Fotos und Analysen der aktuell sichtbaren Kometen. Um die gesammelten Ergebnisse zu vereinheitlichen bemüht sich die Fachgruppe Kometen auch um eine Standardisierung der Kometenbeobachtung. Dies möchte man durch die “verbindliche Anwendung international akzeptierter Schätzmethoden und die Verwendung allgemein anerkannter Helligkeitssequenzen” erreichen.

Die unterschiedlichen Arbeitsschwerpunkte werden innerhalb eigener Fachgebiete angeboten. Die Mitglieder der Fachgruppe betätigen sich in der visuellen Kometenbeobachtung, der fotografischen- und CCD-Kometenbeobachtung, auf dem Gebiet der Kometenzeichnung und in der Spektroskopie und Fotometrie. Regelmäßige Treffen der Kometenbeobachter finden ebenfalls statt.

Planeten-, Kometen- und Sonnetagung vom 17.-20. Mai 2013

Homepage der VdS, Screenshot

Abb. rechts: Die Vereinigung der Sternfreunde e.V. (VdS) besitzt unter www.vds-astro.de ebenfalls einen eigenen Internetauftritt. Screenshot der Startseite, (c) VdS

Eine Menge Veränderungen treten mit der kommenden Planeten-, Kometen- und Sonnetagung in Kraft. Zum ersten Mal seit 1984 findet die 32. Planeten- und Kometentagung und die 35. Sonnetagung der VdS wieder gemeinsam statt. Tagungsort ist dieses mal nicht Violau, sondern das Schullandheim Mindener Hütte in St. Andreasberg. Die Tagung beginnt am Freitag, den 17. Mai 2013 (Anreise ab 16:30 Uhr) und endet Pfingstmontag, den 20. Mai 2013 nach dem Nachmittagskaffee. Alle Infos finden sich unter http://www.planetentagung.de/ und auch zu den Preisen und dem vorläufigen Tagungsprogramm.

Für Kometenbeobachter besonders interessant dürfte sicher der Vortrag von Uwe Pilz, VdS Fachgruppe Kometen, über die “Berechnung der Gas- und Staubproduktion von Kometen” sein (geplant für Samstag, 18. Mai, 9.30 Uhr). Aber auch der angekündigte Vortrag von Marc Wiekhorst zu “Meteoriten – Geschosse aus dem All” mit aktueller Materie aus dem Weltraum zum Ansehen (auch Anfassen ?) macht neugierig.

Kometen für Einsteiger und Fortgeschrittene

Die Fachgruppe Kometen bietet Einsteigern und Fortgeschrittenen Einstiegshilfen und Anleitungen zum Download an. Dazu gehören ein 14-seitiger “Einstieg in die visuelle Kometenbeobachtung“, eine 22-seitige “Anleitung zur visuellen Kometenbeobachtung” und sogar das komplette Buch “Kometen beobachten” mit 300 Seiten (17 MB!) von Andreas Kammerer und Mike Kretlow. Eine sehr lohnenswerte und anregende Lektüre für Kometenfreunde und solche, die es werden möchten.

Der Ansprechpartner der Fachgruppe Kometen ist der begeisterte Amateurastronom Uwe Pilz. Er entdeckte seine Leidenschaft in den 1970er Jahren. Mit dem Buch “Kometen – Eine Einführung für Hobby-Astronomen” (unten auf der Seite) erschien gerade sein neues Buch in der Reihe interstellarum Astro-Praxis (Oculum) , welches er zusammen mit Burkhard Leitner veröffentlichte. Eine Besprechung dieses Buches folgt demnächst auf diesen Webseiten!

Weitere Linktipps:

Der Komet C/2012 S1 (ISON)

Komet PANSTARRS entfernt sich und Komet ISON kommt immer näher

Hobby Astronomie: Ein lichtstarkes Dobson Teleskop, nicht nur für Kometen!

Die Kometensets von Astroshop enthalten auch das obige Dobson Teleskop

Himmel, Wüste und ein Komet – Wie wird man eigentlich eine Sternfreundin?

© Christian Preuß, 2013 - Impressum
Visit Us On FacebookVisit Us On TwitterCheck Our Feed