Zwei Kometen gehen am 5. Februar 2014 auf ‘Tuchfühlung’

Die Kometen R1 Lovejoy und X1 LINEAR am 5. Februar 2014, Quelle: StellariumNach der Auflösung des Kometen ISON bietet uns das noch junge Kometenjahr 2014 am 5. Februar einen ersten Höhepunkt. Dann nämlich stehen die beiden Kometen C/2012 X1 (LINEAR) und C/2013 R1 (Lovejoy), aus unserer Perspektive, dicht am Himmel beieinander. Nur 2° trennen die beiden Schweifsterne dann voneinander. Ein lohnendes Ziel für Hobbyastronomen und Astrofotografen.

Die Himmelskarte (Quelle: Stellarium) zeigt uns die Positionen (rote Markierungen) beider Kometen im Ost-Südosten, am frühen Morgen des 5. Februar gegen 5.30 Uhr MEZ und für einen Ort mittlerer geografischer Breite. Die recht unauffälligen Sterne des Sternbilds Schlangenträger bieten bei der Suche nach den Kometen leider keine leichte Orientierung. Nutzen Sie stattdessen vielleicht den Stern Altair im Adler und die helle Vega in der Leier, die mit den Kometen ein imaginäres Dreieck bilden. Klicken Sie hier für eine größere Ansicht der obigen Karte!

R1 Lovejoys Helligkeit liegt vermutlich bei rund 8 mag., während X1 LINEAR bei 8-9 mag. liegen wird. Im lichtstarken Fernglas und bei dunklem und klaren Himmel kann man die Kometen finden. Besser ist der Einsatz eines größeren Teleskops bei einem Öffnungsverhältnis von f/5 oder sogar f/2.5. Ich werde selbst versuchen beide Kometen mit einem 30cm Spiegelteleskop zu beobachten und mit meiner CCD-Kamera aufzunehmen. Für gutes Wetter und freie Sicht drücke ich uns den Daumen.

Komet R1 Lovejoy, 25.01.2014, (c) Jost JahnDer Astrofotograf Jost Jahn hat beide Kometen bereits am 25. Januar mit dem 60cm ROTAT Teleskop bei f/3.3 und einem 10cm Takahashi Teleskop aufgenommen. Das sehr beeindruckende Ergebnis ist ein großes Mosaik mit 80 Megapixeln, in welches man interaktiv ein- und auszoomen kann. Sehr schön ist auch die Farbversion mit der Kometenkonstellation vom 26. Januar!

© Christian Preuß, 2013 - Impressum
Visit Us On FacebookVisit Us On TwitterCheck Our Feed